Französisch

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht im Fach Französisch wird an der Weingartenschule im Gymnasialzweig ab Klasse 7 als zweite Fremdsprache angeboten. Im Gymnasialzweig wird Französisch gemäß der Stundentafel in Klasse 7, 8, 9 und 10 vierstündig unterrichtet. Die Schüler/innen verpflichten sich mit der Wahl bis zum Ende der Sekundarstufe I. Insgesamt müssen als Zulassung zur Allgemeinen Hochschulreife 5 Jahre Französisch als 2. Fremdsprache nachgewiesen werden.

Realschüler haben ebenfalls die Möglichkeit ab der Jahrgangsstufe 7 Französisch als Wahlpflichtfach zu wählen. Die Wahl ist für mindestens zwei Jahre verpflichtend. Im Realschulzweig sind es von der 7. Klasse bis zur 10. Klasse vier Unterrichtsstunden ab 2016.

 

Zusätzliche Angebote

Seit einigen Jahren findet an der Weingartenschule ein Schüleraustausch mit der Partnerschule in Airaines statt. Die Schüler der Jahrgangsstufe 7/8 des Gymnasial –und Realschulzweiges haben die Möglichkeit an der Austauschfahrt teilzunehmen. In der Regel erfolgt der einwöchige Aufenthalt der Franzosen im November, der Deutschen vor den Osterferien.

Für die gymnasialen Französischabschlussklassen ist eine einwöchige Studienfahrt nach Paris vorgesehen. Alle Klassen machen Tagesausflüge nach Straßburg oder andere französische Städte.

 

Leistungsbewertung

Im Gymnasialzweig ist Französisch ein weiteres Hauptfach. Es werden pro Halbjahr zwei Klassenarbeiten geschrieben. Hierbei werden folgende Kompetenzen der Schüler/innen überprüft: Lese/- Hörverstehenskompetenz, Schreibkompetenz und grammatische Kenntnisse. Die Zeugnisnote ergibt sich zu 50% aus den Klassenarbeiten und zu 50% aus den mündlichen Leistungen, die sich wiederum aus den mündlichen Unterrichtsbeiträgen, Präsentationen, den Hausaufgaben und den Vokabeltests ergeben.

Im Realschulzweig stellt Französisch ein Nebenfach dar und wird daher wie alle anderen Nebenfächer gehandhabt:  eine Klassenarbeit pro Halbjahr, welche zu 1/3 die Zeugnisnote bestimmt. Die mündliche Leistung fließt zu 2/3 in die Gesamtnote ein, wobei sich auch hier die mündliche Leistung aus den mündlichen Unterrichtsbeiträgen, Präsentationen, den Hausaufgaben und den Vokabeltests zusammensetzen.

 

Raumsituation und Ausstattung

Der Unterricht wird in den jeweiligen Klassenräumen erteilt und durch verschiedene Medien unterstützt (Overheadprojektor, CD-Player, PC, DVD-Player).

 

Unterrichtentwicklung

Kompetenzvermittlungen stehen im Zentrum des Unterrichts:

schulinternes Currriculum

 

Lernmittel

Lehrbücher, lehrwerksbegleitende Arbeitshefte (cahier d’activités, grammatische Beihefte), Landkarten, Filme (landeskundliche und literarische Verfilmungen), Lektüren, authentische Materialien (frz. Produkte, Rezepte, ...)

 

Ziele

Das Fach Französisch an der Weingartenschule sensibilisiert die Schülerinnen und Schüler im Wesentlichen für einen kommunikativen Umgang im Unterricht und vor allem im französisch-sprechenden Ausland.

Wir möchten die Schüler dazu befähigen zu sprechen und die Angst davor zu verlieren. Die Schüler sind in der Lage sich auf eine Reise nach Frankreich zu begeben und somit mit den dort lebenden Franzosen Alltagskommunikationen zu meistern und sich zu verständigen.

Das Erlernen von Methoden, Strategien und Medien bei phonetischen, grammatikalischen, lexikalischen und kommunikativen Lerninhalten, der Umgang mit anderen Menschen in verschiedenen Sozialformen und die fachlichen Kompetenzen, bezüglich der französischen Sprache im schriftlichen und verbalen Bereich, werden fortwährend trainiert und verbessert. Ganz konkret im Unterricht, bei Auslandsaufenthalten, im Theater oder im Kino und mit der Einbindung von Fremdsprachenassistenten.

Projekte

 

Curriculum

Französisch Gymnasium

Französisch Realschule

Zugriffe: 2282