Kunst

In der Sekundarstufe I zeichnet sich der Kunstunterricht durch einen hohen Praxisanteil aus.

Im Ausgleich zum eher theoriegeprägten Schulalltag ermöglichen wir den Kindern und Jugendlichen, unterschiedliche sinnliche Erfahrungen zu sammeln im Umgang mit vielfältigen Materialien und künstlerischen Techniken. Dies befähigt sie, sich sowohl produktiv als auch rezeptiv und reflektiv mit Kunst verschiedener Epochen auseinanderzusetzen.

Malerei, Zeichnung, Drucktechniken, Plastisches Gestalten, Modellbau etc. sind Teil des Aufgabenfeldes im Fach Kunst.  dabei gestalten die Schülerinnen und Schüler sowohl in Einzelarbeit als auch im Gruppenteam oder mit einem Partner.

Das eigene schöpferische Tun – im Rahmen einer Aufgabenstellung – stärkt das Selbstwertgefühl   und trägt zur Persönlichkeitsentwicklung bei.

Kunst wird im Gymnasialzweig in den Jahrgangsstufen 5 und 6 zweistündig unterrichtet, in den Jahrgangsstufen 7 – 10 sowie im Realschulzeig und im Hauptschulzweig zweistündig epochal (im Wechsel mit dem Fach Musik).

Auch im Nachmittagsangebot der WGS werden verschiedene Arbeitsgemeinschaften mit künstlerischem Schwerpunkt angeboten (Beispiel: Töpfern und textiles Gestalten).

Im Unterricht angefertigte Arbeiten werden regelmäßig ausgestellt sowohl in den Klassenräumen als auch im Forum sowie im Gang zum Sekretariat.

Der Besuch von außerschulischen Lernorten wie Museen und Ausstellungen, häufig auch mit Workshop im Museum sowie Zeichnen und Skizzieren vor Ort (etwa im Zoo) ergänzen den regulären Kunstunterricht. Das fächerübergreifende Arbeiten, z.B. mit Deutsch, Biologie und Geschichte, ist obligatorisch. 

Projekte

Zugriffe: 280